Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Gustav Schreck Christus, der Auferstandene

Gustav Schreck  Christus, der Auferstandene 
© 2018 (ROP616566)
Gesamtspielzeit 142:17
 

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: ROP616566

EUR 19,95

inkl. 19 % MwSt.


Geschenkverpackung [i]: 
Pünktlich, zu seinem 100. Todestag wird dem Amtsnachfolger Johann Sebastian Bachs, Gustav Schreck (1849–1918) endlich die Aufmerksamkeit zuteil, die er verdient: Mit der Weltersteinspielung seines Oratoriums „Christus, der Auferstandene“, das seit 1892 in Deutschland nicht mehr aufgeführt wurde.
 
Über 100 Jahre nach seiner Uraufführung erklingt das Werk mit dem Sächsischen Kammerchor und dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus unter der Leitung von Fabian Enders in der Thomaskirche zu Leipzig. Wie nur wenige geistliche Stücke vermag das Oratorium den großen Farbenreichtum spätromantischer Orchestrierung mit chorischer Klangpracht auf geniale Weise zu vereinen. Ein dramatisch-spannendes Hörerlebnis, von berauschender Klangpracht und mit hohem Suchfaktor: Zu Unrecht vergessen, ein Werk, das absolut wert ist, wiederaufgeführt zu werden.
 

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

Andreas Scheibner • Christus (Bariton)
Ute Selbig • Maria (Sopran)
Viktoria Wilson • Maria Alphäi (Sopran)
Marie Henriette Reinhold • Maria Magdalena (Mezzosopran)
Franziska Abram • Engel (Sopran)
Lars Conrad • Barnabas (Bass)
André Khamasmie • Cleophas (Tenor)
Johannes Pietzonka • Johannes (Tenor)
Julian Dominique Clement • Petrus (Bass)
Estelle Haussner • Alt
Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus
Sächsischer Kammerchor
Fabian Enders
FONO FORUM (April 2019, Christoph Zimmermann)
"Um Informationen über den 1849 geborenen, nahezu anonymen Komponisten Gustav Schreck zu erhalten, muss man energisch recherchieren. Ein Konzertmitschnitt des Oratoriums "Christus, der Auferstandene" vom 20. Mai des vergangenen Jahres in der Leipziger Thomas-Kirche regt dazu
nachhaltig an.[...] Hochbeeindruckend die Leistungen von Chor und dem Philharmonischen Orchester Cottbus. Die Interpretation von Fabian Enders lässt Liebe zum Werk  bewegend spüren."
 
[<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 2 von 18 in dieser Kategorie