Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Unternehmen

Mitarbeiter
 

Unsere Mitarbeiter erreichen sie telefonisch unter der Rufnummer: +49 341 308 96 22

 

Frank Hallmann

Frank Hallmann Bild

E-Mail: email:hallmannat@rondeaudot.de

Frank Hallmann ist seit 1996 Geschäftsführer der Rondeau Production und als solcher zuständig für sämtliche Produktionen: Repertoire- und Künstlerauswahl, Vertragswesen, Organisation – der studierte Kirchenmusiker (Chorleitung und Orgel in Bayreuth) wirkt als Produzent und verbindet in dieser Funktion die Welt der vokalen und sakralen Musik mit der Medienwirtschaft: „Eine gänzlich andere Art der Verkündigung“, beschreibt Hallmann, der vor seinem Studienbeginn beim Oberbayerischen Volksblatt in Rosenheim volontierte und dort als Redakteur tätig war, seine Arbeit. 2005 erweiterte er das Portfolio von Rondeau Production um weitere sakrale und vokale Klangkörper und siedelte das Unternehmen in der Musikstadt Leipzig an; seit 2010 residiert Rondeau Production in der Petersstraße unweit der Thomaskirche, Hauskirche der Thomaner und letzte Ruhestätte Johann Sebastian Bachs. An der Musik fasziniert Hallmann vor allem die Breite und Qualität des Repertoires: „Es gibt so unglaublich viel zu entdecken – vor allem in der Alten Musik!“ Von Domenico Scarlatti bis Hugo Distler und Eric Whitacre spannt sich das Repertoire der Rondeau Production: „Tolle Musik, tolle Künstler, Kammerchöre, Vokalensembles und die besten Knabenchöre aus Hannover, Leipzig, Regensburg oder Windsbach!“ Dabei ist es dem Geschäftsführer wichtig, den CD-Markt nicht dokumentarisch zu bedienen, sondern vor allem eines vorzustellen: lebendige Musik!


Teres Feiertag

Teres Feiertag Bild

E-Mail: email:feiertagat@rondeaudot.de

Musikwissenschaft, Kulturmanagement und Medienwissenschaft – das Studium dieser Fächer prädestiniert Teres Feiertag für ihre Aufgabe bei Rondeau Production. Hier bringt sie seit 2007 die CDs auf ihren Weg: Nachdem das Masterband das Tonstudio verlassen hat, beginnt ihre Arbeit: Wie wird das Booklet aussehen? Welche Fotos kommen hinein? Welche Texte – und wer schreibt sie? Hierfür pflegt Teres Feiertag zahlreiche Kontakte zu renommierten Musikwissenschaftlern und -journalisten, die informativ und ansprechend die Hintergründe der eingespielten Musik erklären. Redaktion, Layout, Einbeziehung der Künstler und letztendliche Abstimmung und Koordination mit dem Übersetzer Henry Hope, Booklet-Satz – bevor Teres Feiertag das Master zum Presswerk Sonopress nach Gütersloh schickt, ist viel im Auge zu behalten. Liegt die fertige CD vor, kümmert sie sich um die Pressearbeit, das Marketing und den Vertrieb. „Es ist die Vielfältigkeit, die mich an meiner Arbeit reizt“, sagt die Musikwissenschaftlerin und nennt den intensiven Kontakt zu den Künstlern als weitere Bereicherung: „Natürlich arbeiten wir kommerziell, aber eben auch ideell, für den Künstler und sein Publikum.“ Daher ist es für Teres Feiertag auch ein tolles Gefühl, wenn sie eine CD von Rondeau Production im Handel sieht, denn für sie ist dieses Produkt auch „eine Art Denkmalschutz: Das Festhalten des eigenen Kulturguts Musik.“


 

Heiko Hendrich

Heiko Hendrich Bild

E-Mail: email:hendrichat@rondeaudot.de

Heiko Hendrich kennt die klassische Musikbranche wie die eigene Westentasche: Fast 30 Jahre lang arbeitete er in CD-Läden und Musikalienhandlungen, unter anderem in der renommierten Leipziger Musikalienhandlung M. Oelsner. Erfahrungen sammelte er zuletzt vor Ort bei Opus 61, bevor er 2012 „die Seiten wechselte“: Seitdem gehören bei Rondeau Production die Buchhaltung sowie die Kundenbetreuung zu seinen Aufgaben. Er hat ein Auge auf den Webshop, kümmert sich um telefonische Anfragen von Kunden und sorgt für den CD-Versand zu den internationalen Partnern. Gerne arbeitet er auch seinen Kollegen in den anderen Bereichen zu, denn nach Jahrzehnten hinter der Ladentheke fasziniert ihn besonders der Entstehungsprozess einer Aufnahme vom Aufstellen der Mikrofone bis zum Beraten über die Grafik eines Booklets. Schließlich ist Hendrich schon immer von der klassischen Chormusik begeistert gewesen: Seit seiner Kindheit gehörte das Singen zu seinem „täglich‘ Brot“, denn als Thomaner sang er als Knabe und als Männerstimme die großen Werke von Bach, Schütz oder Mendelssohn Bartholdy und lernte die vielen Facetten geistlicher Chormusik schätzen und lieben. Gerne geht er hier auf Entdeckungsreise auch in neue musikalische Gefilde wie die Welt des Jazz‘: „Die Veröffentlichungen von Rondeau Production lassen einen Neues kennenlernen und geben einem lohnende Denkanstöße!“


Stefan Antonin

Stefan Antonin

E-Mail: email:antoninat@rondeaudot.de

Stefan Antonin ist mit Musik aufgewachsen: Erst hat er Klavier gelernt, später kam das Orgelspiel hinzu. Dass er einmal beruflich mit Musik zu tun zu haben würde, hatte er aber lange Zeit nicht gedacht: „Auf die Idee, Tonmeister zu werden, hat mich schließlich mein Klavierlehrer gebracht.“ Sein Hauptinteresse ist dabei die enge Zusammenarbeit mit dem Künstler: Stefan Antonin hat gelernt zu spüren, welche interpretatorischen Besonderheiten sich sein Gegenüber wünscht und setzt alles daran, diese gemeinsam mit ihm zu realisieren. „Ich finde es wichtig, dass Musik einem etwas Besonderes gibt. Sie soll Gefühle hervorrufen und einen nicht mehr loslassen. Das möchte ich bei den CDs, die ich aufnehme, erreichen.“
Bei Rondeau Production und Klanglogo ist er nicht nur für Aufnahme, Schnitt und Mastering tätig, sondern kümmert sich auch um Bookletredaktion, Presseversand und alles, was mit Computern zu tun hat. So vielfältig wie sein Aufgabenbereich, so breit gefächert ist auch Stefan Antonins Musikgeschmack: „Ich höre von Folk Rock bis Klassik so ziemlich alles, insbesondere Werke für Orchester, Orgel und Kammermusik. Dabei genieße ich besonders die vielen ausgefallenen, schönen Kleinigkeiten, die der Musik Textur verleihen und sie reich und spannend machen.“


Max Lier

Max Lier Bild

E-Mail: email:lierat@rondeaudot.de

Gefragt nach seiner genauen Tätigkeit bei Rondeau Production beschreibt Max Lier auch gleich das, was ihn daran begeistert: „Ich bin in viele Aufgaben involviert.“ Sprich: Marketing, Internetvertrieb, Ansprechpartner der Thomaner für den CD-Verkauf vor und nach den Konzerten des Chores. Seit 2007 arbeitet Lier bei Rondeau Production und brachte als studierter Betriebswirtschaftler ein wichtiges Einstellungskriterium mit: seine Affinität zur Chormusik, denn in seiner Jugend sang er selbst bei den Thomanern – und war schon damals als Famulus des Geschäftsführers dafür zuständig, dass sich Fans der jungen Sänger mit Tonträgern versorgen konnten. „Man kann mit einem Chor alles machen, und wenn viele Einzelcharaktere zu einem Klang zusammenfinden, diese Dynamik bündeln können und einen homogenen Klang finden, ist das etwas Einzigartiges.“ Mit dieser Begeisterung kann Lier seinen Arbeitgeber auch überzeugend auf den wichtigen Messen wie der chor.com oder der classical.next sowie auf Evangelischen und Ökumenischen Kirchentagen (re)präsentieren: Am eigenen Messestand werden Kontakte zu Dirigenten, Chören und musikbegeisterten Hörern sowie Vertriebspartnern generiert und gepflegt. Rondeau Production – das bedeutet für den einstigen Thomaner Arbeiten mit anspruchsvoller Musik auf höchstem Niveau und Arbeiten im Team: wie einst im Knabenchor.


Yannick Spohr

Bild Yannick Spohr

Ohne verlässliche Partner kann heutzutage kein Betrieb überleben – das gilt auch für Musiklabel. So ist es ein großes Glück, mit Yannick Spohr und seiner Firma Big-Y-Production einen Fachmann für Tontechnik und Videoschnitt in den eigenen Reihen zu haben, der sich bei Bedarf nahtlos in das Aufnahmeteam von Rondeau Production einfügt.
Von 2003 bis 2010 sang Yannick Spohr im Knabenchor Hannover. Das Rüstzeug für seine Karriere als Tontechniker mit einem Schwerpunkt auf Vokalmusik sammelte er jedoch nicht nur in den Reihen des Ensembles, sondern direkt am Mischpult der späteren Kollegen, die die CDs des Knabenchors produzierten. Hier schulte Spohr vor allem sein Gespür für die Aufnahmen von Chor- und Instrumentalmusik – ein Wissen, das er selbst bald bei eigenen Aufzeichnungen anwendete und vertiefte. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton profitiert jetzt auch Rondeau Production von den Fähigkeiten des freiberuflichen Tontechnikers: Der unterstützt die eigenen Spezialisten bei größeren Produktionen und kümmert sich um Recording und Mischung, damit sich der Tonmeister auf die Aufnahmeleitung und das Partiturlesen konzentrieren kann. Die Faszination seines Berufs als Tontechniker sieht Yannick Spohr dabei vor allem „in konzeptionellen technischen Herausforderungen. Denn nur mit einem knackigen und zugleich ausgewogenen Sound kann man aus einer Aufnahme das Beste für Produktion und Künstler herausholen.“