Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Virtuose Blockflötenmusik

 

© 2015 (CD ROP6099)
Gesamtspielzeit 69:38

© 2016 (ROP6107)
Gesamtspielzeit 61:31

Jetzt zum Sonderpreis von 29,90 €
statt 33,90 €. Sie sparen 4,- €!


Artikel-Nr.: SON2017-04

EUR 29,90

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

ROP6099:

Eine Musikerin – zehn Flöten – zwölf Komponisten – 21 Werke – 1000 Jahre Musik: Der Blockflötistin Elisabeth Schwanda ist keine Reise zu weit, wenn es darum geht, die Möglichkeiten ihrer Instrumente auszuloten. Bei ihrer Fahrt durch die Jahrhunderte war sie den unterschiedlichen Stilistiken auf der Spur und präsentiert nun auf ihrer Solo-CD „Flaute dolce solo – Eine musikalische Zeitreise“ Klänge von „mönchischen“ Melodien bis zur Minimal Music, vom Mittelalters und Renaissance über Barock und Romantik bis hin zur Zeitgenössischen Musik. Jongleure und Feuerspucker, Nachtigallen, Regentropfen und Kolibris sind hier zu entdecken, wenn berühmte Kompositionen von Jacob van Eyck, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und – natürlich - Johann Joachim Quantz vorgetragen werden. Doch auch weniger prominente Namen wie Anton Heberle, Narcisse Bousquet und Christiane Martini tauchen auf und lassen die Zeitreise gleichzeitig zu einer spannenden Expedition in unbekannte – aber nicht weniger wunderbare – Gefilde werden.

 

ROP6107:

Voll Leidenschaft und Spielfreude präsentieren Elisabeth Schwanda und Bernward Lohr Sonaten und Präludien, die Musikgeschichte geschrieben haben: Die Blockflötensonaten Georg Philipp Telemanns, Georg Friedrich Händels und Johann Sebastian Bachs zählen zu den bekanntesten Werken ihrer Art, die Sonaten für Cembalo von Johann Adolph Hasse und Johann Gottlieb Goldberg genießen heute enormen Repertoirewert.

Die barocken Sonaten und Präludien für Blockflöte und Cembalo zeugen von ungeheurer Klangfarbenpracht und großartigem Einfallsreichtum in Melodik, Motivik und Harmonik. Besonders eindrucksvoll geschieht das in Johann Sebastian Bachs Sonate e-Moll BWV 1034, die hier auf Voiceflute musiziert wird: Vier Sätze voller Leidenschaft und musikalischem Ausdruck im Überfluss. Die Partnerschaft zwischen Oberstimme und Basso continuo ist dabei enorm stark und gleichberechtigt; einerseits als symbiotische Ergänzung, andererseits in reizvollen Kontrasten.

Aufnahmen von Werken für Cembalo von Hasse und Goldberg sind heutzutage verhältnismäßig rar gesät. Zu Lebzeiten waren beide Komponisten wahre Stars, deren Musik sich durch treffende musikalische Formulierungen, gut platzierte Pointen, charmante Melodik und großen Ausdrucksradius zwischen Melancholie und Euphorie auszeichnet.

Elisabeth Schwanda , Blockflöte
Bernward Lohr , Cembalo

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 6 von 10 in dieser Kategorie