Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bach meets Jazz

 

© 2012 (CD ROP6048)
Gesamtspielzeit 63:11


© 1999 (ROP2003)
Gesamtspielzeit 76:32


Artikel-Nr.: SON2016-7

EUR 28,90

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

ROP6048: Kammersänger Martin Petzold und das Jazz-Trio um Stephan König übersetzen ganz dem Motto folgend Bach in Jazz, barocke Musik in elegante Jazz-Miniaturen. Die Musik des großen Johann Sebastian Bach für ein Jazz-Trio zu bearbeiten hat allenfalls Ende der 1950er Jahre für Naserümpfen gesorgt: Als der geniale Jacques Loussier erfolgreich begann, dem Swing im barocken Duktus nachzuspüren, heulten einzig die Puristen auf, doch die Avantgarde bewunderte den findigen Franzosen für seinen originellen Mut. Bach braucht das nicht, aber er hält es aus - ist sich Kammersänger Martin Petzold sicher. Erstmals sind Arien aus den großen Kantaten und Passionen von Johann Sebastian Bach für dieses vokale Experiment bearbeitet. Doch das Neue wird nicht überstrapaziert: Mit Sätzen aus dem Italienischen Konzert und den Orchestersuiten schafft das Stephan-König-Trio neue und anregende Hörerlebnisse. Zwei scheinbare Gegenpole - der der Partitur verbundene Sänger und die improvisierenden Instrumentalisten - gehen einen vollkommen neuen Weg zu Bach. Doch keine Angst: Bach bleibt Bach - auch im Jazz.

ROP2003: Von Bach bis Ellington - so der Titel dieser CD, mit der sich der Windsbacher Knabenchor auf ein für ihn absolut neues Terrain begibt. Erstmals musiziert der evangelische Chor gemeinsam mit einer Jazzband, dem renommierten Thilo Wolf Quintett. Eine gleichnamige Fernsehsendung hat das Bayerische Fernsehen ausgestrahlt. Es geht um die Begegnung zweier musikalischer Welten: die traditionsreiche, vom Windsbacher Knabenchor gepflegte Musica Sacra mit dem jüngeren Jazz - eine seiner Wurzeln, das Spiritual, verweist ebenfalls auf die geistliche Musik. Thomas Zoller widmet den beiden Ensembles seine Suite Begegnungen. Daneben bilden Arrangements von Duke Ellington, Carl Orff, George Gershwin und anderen das Repertoire für die vorliegende CD.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 5 von 10 in dieser Kategorie