Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Johann Sebastian Bach: Markus-Passion BWV 247

Johann Sebastian Bach:  Markus-Passion BWV 247 

© 2014 (CD ROP7015/16)
Gesamtspielzeit 103:00

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: ROP701516

EUR 29,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Aus der Hand von Johann Sebastian Bach stammen mit Sicherheit zwei Passionsoratorien: nach Johannes und Matthäus. Angesichts des umfangreichen Kantatenschaffens des Thomaskantors scheint es aber fast unglaubwürdig, dass er sich nicht auch der anderen Berichte von Jesu Leiden und Sterben auf Golgatha angenommen hat. Erwies sich eine vermutete Lukas-Passion letztendlich als eindeutig nicht von Bach stammend, verhält es sich bei der vorliegenden Markus-Passion anders: Sie wurde von Bach aufgeführt, es existiert ein Libretto – doch die Musik fehlt.

Zahlreiche Tonkünstler haben sich in den vergangenen Jahrzehnten daran gemacht, dieses Werk zu rekonstruieren. Eine der erfolgreichsten Versuche, sich Bachs Genius zu nähern, gelang 1995 dem Musikwissenschaftler Simon Heighes, der anhand eines entsprechenden Oratoriums von Reinhard Keiser (1674–-1739), das Bach offenbar als Vorlage diente, sowie im Parodieverfahren mit Kantatensätzen des Thomaskantors eine überzeugende Version einer Markus-Passion verfasst hat.

Die Künstler dieser Produktion nähern sich mit dieser Musik, die es so vielleicht nie gab, aber doch gegeben haben könnte, Johann Sebastian Bach hochspannend an. Und dies führt, wie sein Biograph Christoph Wolff treffend formuliert ""dann letztlich immer wieder zum Bestaunen seiner überwältigenden Größe und auch zum Beklagen unwiederbringlicher Verluste."" Bachs Markus-Passion nach Heighes ist ein lohnender Versuch, diese Verluste erträglich zu machen.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

NDR-Kultur, CD der Woche (14. April 2014, Agnieszka Zagozdzon):

"Zum ersten Mal wurde diese rekonstruierte Fassung der Markus-Passion mit einem Knabenchor aufgenommen - statt wie sonst mit gemischtem Chor. Die Reinheit und Klarheit der jungen Stimmen verleiht der Musik eine ganz eigene Atmosphäre. So wirken beispielsweise die "Kreuzige ihn"-Rufe der aufgebrachten Menge hier besonders verstörend. Begleitet wird der Knabenchor Hannover von der Hannoverschen Hofkapelle. Dazu kommen exzellente Vokalsolisten, allen voran der Tenor Achim Kleinlein als Evangelist und der Bassist Albrecht Pöhl als Christus. [...] In musikalischer und interpretatorischer Hinsicht kann sich diese Aufnahme der Markus-Passion jedenfalls problemlos mit den besten Aufnahmen der Matthäus- und Johannes-Passion messen. Eine Bereicherung für jede Bach-CD-Sammlung."

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 14 von 16 in dieser Kategorie