Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Thomas Laske & Verena Louis: Mahler Lieder

Thomas Laske & Verena Louis:  Mahler Lieder 

© 2014 (CD KL1512)
Gesamtspielzeit 62:46

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: KL1512

EUR 16,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Die „Lieder eines fahrenden Gesellen“ sind die frühesten Werke Gustav Mahlers, die heute noch regelmäßig im Konzertsaal erklingen – ob in der Version für Gesang und Orchester oder in der ursprünglichen Klavierfassung. Als Zeit des „fortwährenden, unerträglichsten Kampfes“ schildert Mahler die unglückliche Liebe zu der Sängerin Johanna Richter, die ihn zur Komposition veranlasste. Die Texte schrieb Mahler eigenhändig – in Anlehnung an die romantische Sammlung von Volkslied-Texten „Des Knaben Wunderhorn“. Mit Hilfe der Musik fügt er sein Gefühlsleben und sein literarisches Weltbild auf eine unverwechselbar „Mahlersche“ Art zusammen. Eine völlig andere Phase in Mahlers Liedschaffen eröffnen die Lieder nach Texten von Friedrich Rückert aus dem Jahr 1901. Die Mahlerschen Themen Einsamkeit, Verlust und Tod erscheinen hier befreit von romantischen Schörkeln, in „Um Mitternacht“ und dem berühmten „Ich bin der Welt abhanden gekommen“ wird der Rückzug des Ichs aus allen diesseitigen Lebensbezügen musikalisch gestaltet. Die Kindertotenlieder, die der Komponist aus den hunderten von Rückert-Gedichten gleichen Namens herausgriff, gehören zu Mahlers finstersten Tonschöpfungen. Durch seine ebenso geradlinige wie abstrakt-vieldeutig Musik hebt Mahler den Schicksalsschlag des Kindstods auf eine höhere Ebene, verwendet ihn als Metapher für das surreal Zeitlose des Todes.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

 Leipziger Volkszeitung - CD-Besprechung (8.3.2015, Peter Korfmacher)

„Unter Ihrem sensiblen Zugriff büßen die Lieder eines fahrenden Gesellen, die fünf nach Texten von Friedrich Rückert sowie die Kindertoten-Lieder nichts von ihrem unentrinnbarem Sog ein. Liedgestaltung vom Feinsten.”

American Record Guide (4. November 2015, Robert A. Moore)

“direct and clear […]with excellent pitch control and use of dynamics”

[<zurück] | [Übersicht] | Artikel 2 von 2 in dieser Kategorie