Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Tobias Frank: English Romantics and Transcriptions

Tobias Frank: English Romantics  and Transcriptions 

© 2013 (CD ROP6078)
Gesamtspielzeit 76:54

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: ROP6078

EUR 16,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Verglichen mit den Maßstäben des Musikbetriebs im ausgehenden 19. Jahrhundert kam den führenden englischen Organisten eine Begeisterung entgegen, die man heute vielleicht nicht gleich mit den Beatles, aber doch zumindest mit, sagen wir, David Garrett vergleichen könnte. Wenn Edward Henry Lemare, seines Zeichens um die Jahrhundertwende Organist an der St. Margaret’s Church direkt neben Westminster Abbey, zu seinem eigenen Konzert zu seiner Kirche durchzukommen gedachte, musste bisweilen die Londoner Polizei die Aufgabe übernehmen, dem Meister den Weg durch die Massen zu bahnen, die den großen Platz um die Kirche besetzt hielten, in der Hoffnung, aus irgendeinem glücklichen Zufall doch noch einen Platz in der Kirche zu ergattern.

Der junge deutsche Organist Tobias Frank hat an der opulent besetzten englisch-orchestral-romantischen Orgel der Kathedrale von Ely (Harrison & Harrison 1908 mit 80 Registern auf vier Manualen und Pedal) eine brillante, so effekt- wie liebevoll eingespielte CD mit Musik dieser Zeit aufgenommen. Sie beinhaltet einerseits Originalwerke der Hoch- bis Nachromantik wie die in einer Bombennacht des Ersten (!) Weltkriegs komponierte dritte Rhapsodie von Herbert Howells, die herausragenden „Extemporisations” des jung verstorbenen Percy Whitlock oder ein Marsch von „Vater” William Lloyd Webber ? und andererseits eine Auslese exquisiter Transkriptionen. Von Lemare ist nicht nur seine einst weltbekannte Improvisation op. 91 über englische Nationallieder zu hören, sondern auch seine höchst einfühlsame Version von Humperdincks „Hänsel und Gretel”-Ouvertüre ? während die ebenfalls aufgenommene transparente Orgelversion von Mendelssohns Sommernachtstraum-Ouvertüre von Samuel Prowse Warren stammt.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

The Listener (11. Juli 2013, Rainer Aschemeier):

"Ein erstes 'wow' entlockt einem der - wie immer bei 'Rondeau Production' - erstklassige Sound der Aufnahme. Doch ist es auch die irrwitzig virtuose Bearbeitung der 'Sommernachtstraum'-Ouvertüre von Mendelssohn, die hier von Beginn an fasziniert. Tobias Frank eröffnet die CD also mit einer veritablen Demonstration seiner stupenden Spieltechnik."

[<zurück] | [Übersicht] | Artikel 2 von 2 in dieser Kategorie