Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Sebastian Heindl spielt Dukas, Alain, Messiaen und Duruflé

Sebastian Heindl spielt Dukas, Alain, Messiaen und Duruflé 

© 2016 (CD ROP6115)
Gesamtspielzeit 69:02

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: ROP6115

EUR 16,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Der erst 17 Jahre alte Leipziger Organist Sebastian Heindl stellt seine Orgeltranskription von Paul Dukas‘ Ballettmusik „La Péri“ vor. Indem Heindl die umfangreiche Partitur für großbesetztes Orchester selbst für Orgel arrangierte, hat er die Klangfarben des Balletts in beeindruckender Weise auf sein Instrument übertragen. Daran lässt sich trefflich erkennen, wie Dukas’ Musikverständnis von dreien seiner Kompositionsschüler auf ganz unterschiedliche Weise weiterentwickelt wurde. Sie waren allesamt Organisten: Jehan Alain, Olivier Messiaen und Maurice Duruflé.

Daraus ergibt sich die durchaus überraschende Entdeckung des Interpreten, dass im Schnittstellenzeitalter zwischen Romantik und Moderne nicht, wie mitunter angenommen, bruchhaft ein Stilwechsel erfolgte, sondern künstlerisch in den Lehrer-Schüler-Linien eine harmonische Metamorphose erkennbar ist. Dies hebt Paul Dukas als großen Lehrer hervor, der für die Musik des 20. Jahrhunderts markante Impulse setzte – ganz wörtlich im Sinne des von Richard Wagner überlieferten musikpädagogischen Imperativs: Kinder! macht Neues!

Der junge Organist Sebastian Heindl erhielt seine musikalische Ausbildung im Thomanerchor Leipzig. Er ist Preisträger mehrerer Nachwuchs-Orgelwettbewerbe, darunter der Bundeswettbewerbe Jugend musiziert 2012 und 2015.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

Organ – Journal für die Orgel (März 2016, Stefan Kagl)

„Authentisch, technisch perfekt, feurig – Bravissimo für dieses mitreißende Gesamtkunstwerk!“

[Übersicht] | Artikel 1 von 1 in dieser Kategorie