Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Tomás Luis de Victoria: Requiem Officium defunctorum

Tomás Luis de Victoria:  Requiem Officium defunctorum 

© 2011 (ROP6042)
Gesamtspielzeit 57:39

Titel bei iTunes kaufen


Artikel-Nr.: ROP6042

EUR 16,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Der Kammerchor Saarbrücken unter der Leitung von Georg Grün erinnert mit der Einspielung des Officium defunctorum an das 400. Todesjahr Tomás Luis de Victorias: Einer der größten spanischen Komponisten, dessen gesamtes Leben und Schaffen im Dienst der katholischen Kirche stand. Sein bekanntes Requiem Officium defunctorum schrieb de Victoria anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für die verstorbene Kaiserwitwe Maria von Spanien im Jahr 1603. Es wird als Höhepunkt seines Gesamtwerkes bezeichnet und bringt alle Dimensionen des Denkens und Schaffens de Victorias zur Geltung. Georg Grün stellt de Victorias Officium defunctorum drei Motetten desselben Komponisten zur Seite, die, wie seine Totenmesse, nicht nur sechsstimmig sind sondern auch in einer ebenso spannungsreichen wie sinnfälligen Beziehung zum Thema menschlicher Sterblichkeit stehen, obwohl sie bis heute nahezu unbekannt sind.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

Frankfurter Allgemeine Zeitung – Kultur (10.12.2011, Gerhard Rohde):

„Diese CD beweist einmal mehr, auf welch hohem Niveau inzwischen viele kleinere und mittlere Chorvereinigungen hierzulande agieren.“

Saarbrückener Zeitung – Kultur (10.11.2011, uhr):

„Beim eintauchen in den Wohlklang der lupenreinen Stimmen bedarf es keines religiösen Hintergrundes, um ergriffen zu sein - das perfekt austarierte organische Wogen erquickt jeden Hörer mit meditativer und spiritueller Ader.“

[Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 1 von 3 in dieser Kategorie