Deutsch English

Kategorien

Benötigen Sie Hilfe bei der Online-Bestellung, so rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon:
0800 - 766 33 28(gebührenfrei)

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium Highlights

Johann Sebastian Bach:  Weihnachtsoratorium Highlights 

© 2010/2014 (CD ROP4042)
Gesamtspielzeit 65:48


Artikel-Nr.: ROP4042

EUR 16,95

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten


Geschenkverpackung [i]: 

Stille Nacht, heilige Nacht und Ihr Kinderlein, kommet? Es ist eher das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (1685-1750), das für unzählige Menschen zu Weihnachten gehört wie der Christbaum und die Krippe - ein musikalisches Ritual mit langer Tradition und Kulturgut des christlichen Abendlandes. In vielen Kirchen auf dem Erdenrund kommt es alljährlich zur Aufführung und gut besuchte Konzerte beweisen die Gültigkeit dieser Musik auch über Jahrhunderte hinweg. Selbst Menschen, die der christlichen Botschaft vielleicht eher kritisch gegenüberstehen, können sich dem festlichen Glanz, der von Bachs Musik ausgeht, nur schwerlich entziehen. Ob im Gesamtkontext aller sechs Kantaten oder in einzelnen Stücken - BWV 248 fesselt und vermag in allen Formen der Aufführung für glänzende Augen bei den Zuhörern zu sorgen. Da die Musik so überreich an Klangfülle ist, läuft auch eine Auswahl der "schönsten Stücke" kaum Gefahr, zu subjektiv zu sein, sondern stellt im Gegenteil ganz objektiv Bachs große Kunst beispielhaft vor: Lebendig erzählte Rezitative, prachtvolle Chöre, anrührende Choräle und innige Arien lassen vor dem inneren Auge des Zuhörers die Weihnachtshistorie, wie sie die Heilige Schrift erzählt, lebendig werden. In einer schnelllebigen Zeit, in der lauter und schriller Kommerz die Botschaft des Weihnachtsfestes zu übertönen droht, kann Bach ihr mit seinen Weisen wieder Gehör verschaffen.

Für die Wiedergabe der Hörbeispiele ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Neuesten Flash Player installieren

Neue Bachgesellschaft - CD Tipp (Mitteilungsblatt Winter 2010, Sabine Näher):

"Die vom 7. bis 13. Dezember 2009 in der Thomaskirche entstandene Produktion zeigt den Chor in guter Verfassung - von schwungvoll-federnden, mitreißenden Chören bis zu eindringlich gestalteten, beseelten Chorälen. Insbesondere die Knabenstimmen [...] können mit mühelos strahlendem Klang überzeugen. Das Gewandhausorchester ist wie immer verlässlicher Partner auf höchstem Niveau und fügt viele wunderbare Instrumentalsoli hinzu."

Concerti - Das Berliner Musikleben (Dezember 2010, Klemens Hippel):

"An der alten Wirkunsstätte Bachs setzt man [...] ganz auf die große Tradition des Chores, mit eigenen Knabensopranen und Solisten, die ihre Ausbildung bei den Thomanern begannen. Ein Genuss für Freunde des Klanges von Knabenchören"

 Grammophone (15.11.2013, Lindsay Kemp):

"What we can say is that they have a typically fruity German boy sound, never seem like 84 singers (in a good way), and, despite strong underlying discipline, seem able to enjoy the more joyous moments with true enthusiasm."

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 4 von 37 in dieser Kategorie